Buergerverein Walddoerfer e.V.

Bürgerverein Walddörfer e.V.

Vereinsleben

Veranstaltungen und Ankündigungen sowie Beiträge aus dem Vereinsleben
der letzten fünf bis sechs Monate

Termin, Ankündigung ggf. Bericht

Veranstaltung / Thema

Ansprechpartner/
Ort der Veranstaltung

Februar und Juli 2017
     zum Textbeitrag

Der Schatzmeister informiert -
Mitgliederbeitrag

Erhard Bredenbreuker,
Siegmar Langwald

 23. Februar 2017, 15.00 Uhr

Gruppensprechertreffen
    (gesonderte Einladung erfolgt)

Helga Salge-Rasteik
040 / 609 121 07
Club-Raum
Residenz Wiesenkamp

23. März 2017, 16.00 Uhr
    Bericht zur JHV

Jahreshauptversammlung (JHV)
(nur für Mitglieder des Bürgervereins)

Manfred R. Heinz
040 / 603 85 03
Räucherkate

09. Mai 2017, 14.30 Uhr
    Bericht zur Seniorenausfahrt

Ausfahrt nur für Mitglieder des Bürgervereins (nur mit gesonderter Einladung)

Sabine Eberle
040 / 88 16 55 88

29. Juni 2017, 17.00 Uhr
    Einladung zum Sommerfest

Sommerfest
(nur für Mitglieder des Bürgervereins)

Helga Salge-Rasteik
040 / 609 121 07
Erika Langwald
040 / 609 118 90

Berichte zu den Treffen

Gruppe
“Besichtigungen / Ausflüge / Kultur”

Erika Langwald
040 / 609 118 90
Wera Tränckler
040 / 672 66 64

Veranstaltungen und Ankündigungen sowie Beiträge aus dem Vereinsleben 2014
der letzten fünf bis sechs Monate

03. Sept. 2014
     zum Textbeitrag

Ehrung für Wera Tränckler

Der Vorstand

Bitte kontaktieren Sie bei Nachfragen oder Anmeldungen zu den Veranstaltungen grundsätzlich die unter Ansprechpartner genannten Personen. In dringenden Fällen können Sie auch die unter Kontakte aufgeführten Möglichkeiten z. B. unsere
E-Mail-Adresse info@buergerverein-walddoerfer.de verwenden. Ihre Anfrage wird dann kurzfristig bearbeitet und wir informieren Sie über den aktuellen Stand.

Hinweis: Diese Web-Seite wird regelmäßig aktualisiert.



Ehrung für Wera Tränckler  WT_3_kl

Auf der Eröffnungsveranstaltung zu den 20. Rahlstedter Kulturwochen am 3. September 2014 ehrte Hamburgs Kultursenatorin Prof. Dr. Barbara Kisseler u.a. unser Mitglied Wera Tränckler mit der „Medaille für Treue Arbeit im Dienste des Volkes" für viele Jahre ehrenamtlicher Tätigkeit. Frau Tränckler ist nicht nur ein engagiertes Mitglied im Vorstand des Bürgerverein Walddörfer e.V., sondern ebenso ehrenamtlich aktiv im Rahlstedter Kulturverein.

Der Vorstand

 

zurück zur Übersicht



Der Schatzmeister informiert!

Liebe Mitglieder,
im Februar erfolgt wieder der Einzug der Mitgliederbeiträge für das laufende Jahr bzw. für das
1. Halbjahr. Der 2. Halbjahresbeitrag wird Anfang Juli eingezogen.
Zur Erinnerung: Der Mitgliedsbeitrag beträgt 40 EUR für Einzelmitglieder und 60 EUR für Paare.

Falls Sie keine Einzugsermächtigung erteilt und noch nicht überwiesen haben, bitten wir um Ihre Gutschrift auf das Konto 1073244301 bei der HASPA (BLZ 20050550) mit folgendenden
SEPA-Angaben: IBAN DE49 2005 0550 1073 2443 01 und BIC HASPDEHHXXX.   (EB/SL)

zurück zur Übersicht



Einladung zum Sommerfest

Zu einem SOMMERFEST am 29.06.2017 ab 17.00 Uhr (Einlass ab 16.30 Uhr) lädt der Bürgerverein Walddörfer seine Mitglieder herzlichst ein. In der „Räucherkate“, Claus-Ferck-Str. 43/Ecke Lerchenberg, 22359 Hamburg wollen wir uns zu einem Beisammensein am späten Nachmittag mit Speis und Trank treffen, kleine Geschichten hören und in gemütlicher Runde bis ca. 20.00 Uhr plaudern.

Wichtig: Anmeldung bis spätestens 19.06.2017 per Postkarte an Erika Langwald, Tunnkoppelring 6, 22359 Hamburg, Tel.: 040/609 118 90 (ztw. Anrufbeantworter) oder per E-Mail an
e.langwald@buergerverein-walddoerfer.de  erbeten.

Da in der Räucherkate eine begrenzte Anzahl von Sitzplätzen besteht, erfolgt eine Reservierung nach Eingang der Anmeldungen. Den Kostenbeitrag in Höhe von 10,00 € pro Person zahlen Sie bitte an der Kasse.                                                 Der Festausschuss

zurück zur Übersicht



Bericht über die Jahreshauptversammlung am 23. März 2017

Die diesjährige Jahreshauptversammlung fand am 23. März 2017 in der „Räucherkate“, Claus-Ferck-Str. 34/Ecke Lerchenberg, 22359 Hamburg-Volksdorf, statt.
Herr Manfred R. Heinz, 1. Vorsitzender, war erkrankt und konnte deshalb nicht teilnehmen. Frau Salge-Rasteik, 2. Vorsitzende, leitete deshalb die Jahreshauptversammlung. Sie stellte zunächst fest, dass die Einladung zur JHV satzungsgemäß im Vereinsorgan „Das Waldhorn“ im Februar 2016 erfolgte; damit war die Versammlung beschlussfähig.

Zur Ehrung der im vergangenen Berichtsjahr verstorbenen Mitglieder wurden deren Namen verlesen und ihrer in einer Schweigeminute gedacht.
Gleichzeitig wurden acht neue Mitglieder begrüßt und ihnen gewünscht, dass sie sich wohlfühlen werden und an den mannigfaltigen Veranstaltungen teilnehmen können.

Die aktuelle Mitgliederzahl beträgt 187 (Stand: 31.12.2016).

                    Frau Salge-Rasteik stellt den Jahresbericht vor

Frau Salge-Rasteik berichtete von den Aktivitäten des Bürgervereins in 2016:
Der Vorstand, die Beisitzer und einige Gruppenleiter treffen sich 1 x im Monat, um die anstehenden Aufgaben zu besprechen bzw. vorzubereiten, neue Projekte anzugehen und aktuelle Themen aus Volksdorf zu erörtern und voranzubringen

Um die Belange des ZA (Zentralausschuss Hamburgischer Bür¬gervereine) kümmerten sich in bewährter und kompetenter Weise unsere Mitglieder Uwe Gäth, Manfred R. Heinz und Werner Wendt, ebenso um unsere aktive Teilhabe an der Arbeitsgemeinschaft der Bürgervereine im Bezirk Wandsbek.

Anschließend wurden die Aktivitäten der einzelnen Gruppen vorgestellt.

Der 1. Schatzmeister, Herr Siegmar Langwald, erläuterte den Jahresabschluss 2016, der auf der Rückseite der Tischvorlage abgedruckt war, in den einzelnen Punkten. Die gestellten Fragen wurden alle von Herrn Langwald beantwortet.

Herr Lux berichtete, dass er zusammen mit Herrn Jung am 07.02.2017 bei Herrn Langwald in Anwesenheit von Herrn Bredenbreuker die Kassenprüfung vorgenommen und festgestellt habe, dass es eine in allen Teilen korrekte Buchführung gegeben hat. Die dabei aufgetretenen Fragen wurden von Herrn Langwald sofort und ausführlich erläutert. Herr Lux empfahl der Versammlung, aufgrund der ordnungsgemäßen Buchführung dem Vorstand Entlastung zu erteilen.

Die Entlastung des Vorstandes wurde bei Enthaltung des Vorstandes einstimmig erteilt.

Die Wahlleitung der satzungsgemäßen Wahlen übernahm Frau Tränckler. Die Versammlung stimmte auf Befragen zu Wahlen durch Handzeichen zu.

                    Frau Tränckler (links) moderiert die Wahlen

Turnusmäßig wurden der 1. Vorsitzende, Herr Heinz, der 1. Schriftführer, Herr Werner Wendt, und der 2. Schatzmeister, Herr Erhard Bredenbreuker, wiedergewählt. Da Herr Heinz in Abwesenheit gewählt wurde, muss er noch befragt werden, ob er die Wahl annimmt. Für einen freien Beisitzerposten hat sich Frau Gisela Grzeschik gemeldet und wurde einstimmig für ein Jahr gewählt.

Ebenfalls für ein Jahr musste ein neuer Kassenprüfer gewählt werden, da Herr Lux hierfür nicht mehr zur Verfügung steht. Herr Thomas Hajek wurde vorgeschlagen und gewählt.

Es schloss sich noch die Aktuelle Stunde an. Mehrere Fragen wurden ausgiebig vom Vorstand beantwortet.

Es wurden insbesondere kommunale Themen (Kundenzentrum, Post und Bücherhalle) diskutiert. Bisher ist lediglich der Fortbestand der Bücherhalle gesichert. Hinsichtlich der Post hat Herr Heinz bisher nur nichtssagende Auskünfte von der Post erhalten.
Der Antrag auf ein Bürgerbegehren wurde vom Bezirksamt Wandsbek negativ beschieden; das Bezirksamt vertritt die Auffassung, dass Auflösung bzw. Verlegung von Kundenzentren eine organisatorische Verwaltungsmaßnahme ist. Gegen den Bescheid wurde Widerspruch eingelegt, der noch nicht entschieden ist. Sollte der Widerspruch erfolglos bleiben, will Herr Heinz eine Unterschriftenaktion starten, um auf diesem Wege Druck zu erzeugen.

Einig waren sich die Anwesenden, dass Kundenzentrum und Post unbedingt in Volksdorf bleiben müssen und begrüßten die Aktionen des Bürgervereins ausdrücklich.  (Werner Wendt)

   Mitglieder auf der JHV  Mitglieder auf der JHV
                                                Fotos: Bürgerverein Walddörfer

zurück zur Übersicht



Senioren-Frühlingsausfahrt 2017

Die diesjährige Senioren-Ausfahrt führte uns am 9.5.2017 bei angenehmem Wetter durch die östlichen Stadtteile von Volksdorf über Meiendorf, Rahlstedt, Wandsbek, Eilbek, Hohenfelde, Hammerbrook, Rothenburgsort, Veddel nach Wilhelmsburg, wo wir in der Umwelt- und Energie-Behörde (BUE) zu Kaffee und Kuchen freundlich erwartet wurden. Die Tische für 52 Personen waren liebevoll eingedeckt mit je einem Stück leckerer Torte und Kaffee, Tee, Zucker und Milch. Wir ließen uns die Torte gut schmecken und hatten bei mehr Appetit die Möglichkeit, sehr guten festen Kuchen zusätzlich zu genießen.

                    Behörde Umwelt und Energie (BUE)  

                    Foyer BUE 

  Kaffee-Tafel  Kaffee-Tafel

  Kaffee-Tafel  Kaffee-Tafel

Unser Umweltsenator Jens Kerstan wurde nicht gesichtet; er hatte sicher an seinem Arbeitsplatz im obersten Stockwerk reichlich zu tun! Nach der gemütlichen Kaffeetafel traten wir die Weiterfahrt mit dem Bus an, die uns zunächst über viele Straßen kreuz und quer durch Wilhelmsburg, aber dann doch noch über Veddel in die Hafencity zur Elbphilharmonie führte, dem absoluten Highlight dieses Nachmittags!
Bei dieser Gelegenheit möchten wir die sehr nette und tüchtige Busfahrerin loben, die den großen Bus durch die zum Teil sehr engen Straßen in Wilhelmsburg und Veddel souverän steuerte.

Alle freuten sich, dass Sabine Eberle für jeden ein Ticket per Internet vorbestellt hatte; so konnten wir ohne lange zu warten mit der langen Rolltreppe oder per Fahrstuhl nach oben auf die Plaza fahren. Hier genossen wir einen wunderbaren Ausblick auf den Hafen und Hamburg. Es war ein Traum!

  Ausblick durch Plaza-Glasfront auf den Hafen  Plaza mit Sicht auf den kleinen Saal

  Plaza mit Sicht auf den großen Saal  Plaza Außenrundgang

  Plaza Außenrundgang  Plaza Durchgang vom Innen- zum Außenbereich
  Fotos: Siegmar Langwald

In einer Stunde war noch viel Sehenswertes in der Elbphilharmonie zu besichtigen und dann ging es wieder weiter per Bus in Richtung Volksdorf.

Unser Reiseleiter Herr Göbel fütterte uns auf der gesamten Hin- und Rückfahrt mit äußerst interessanten Informationen, die wir begierig aufnahmen. Wir erfuhren so viel Neues über Hamburg und sind Herrn Göbel dafür sehr dankbar. Es war eine wunderbare und interessante Ausfahrt! (EL)

zurück zur Übersicht


[Willkommen] [Wir über uns] [Vereinsleben] [Impressum] [Angebote] [Regelmäßig] [Busausfahrten] [Bus-Berichte] [BAK-Berichte] [Das Waldhorn] [Kultur] [Kommunales] [Dialog mit Bürgern] [Radwege-Atlas] [Kontakte] [Links, E-Mails]